Traurige Hilflosigkeit

Auf1 dem CSU-Parteitag fielen Worte wie „Deutsche Leitkultur“ oder „Verteidigung der offenen Gesellschaft und der christlich-abendländischen Werte“. Eine klare Haltung zum Islam durfte in diesem Zusammenhang selbstverständlich nicht fehlen. Die Absicht dieser Rhetorik ist klar. Sie ist absurd verständlich und ebenso höchst traurig. Man richtet den Blick nach rechts, möchte Wählerstimmen zurückgewinnen. Wenn das gelingt, bitte! Aber an diesen Aussagen wird die CSU letztlich gemessen. Taten müssten also folgen!

Diese Worte gefährden einen sensiblen, differenzierten Umgang mit den Religionen. Sie sind ein Eingeständnis der Hilflosigkeit gegen den Populismus. Doch wie möchte man künftig in den Verstand vordringen und Verständnis bedienen100?

Verfasse einen Gedanken