In Frieden

Ich1 bin in Frieden geboren und aufgewachsen, lebe darin und glaube, dass ich darin sterben werde.

Wie fühlt sich Krieg an? Wie fühlt es sich an, die Existenz in Sekundenbruchteilen zu verlieren? 68,5 Millionen Menschen weltweit (Mitte 2018, UNO-Flüchtlingshilfe) kennen die Antwort. Ich gehöre nicht dazu und bin froh darüber!

Man sollte diese Menschen aufsammeln und den Kriegsführern vor die Tür setzen. Ich will sie nicht instrumentalisieren, wie Figuren verschieben, misshandeln.

Hat jemand, der Krieg führt, ein Kriegsgespür? Für das Leid, die Tränen? Vielleicht würde die unmittelbare Konfrontation, die Auseinandersetzung mit diesen Menschen, das Gespür wieder schärfen und Frieden schaffen100.

*Drabbles/ Drabble-Kapitel bestehen aus 100 Wörtern (Titel/ Überschriften werden nicht mitgezählt).

Hinterlasse einen Gedanken