Mit Gewalt zu einem neuen Deal?

Die1 Erdölexporte des Iran auf null senken. Mit Sanktionen gegen die iranische Terrorfinanzierung vorgehen, bestenfalls einen Regimewechsel im Iran erzwingen, durch die Rebellion der leeren Bäuche! Darauf hofft vermutlich die US-Regierung um Präsident Donald Trump! Der Iran könnte mit dem Ausstieg aus dem Atomabkommen antworten, wieder Uran für militärische Zwecke anreichern (Atombombe). Wächst dadurch die Gefahr für einen Atomkrieg im …

Gratulant oder Trauergast?

Wie1 denkt man über das Leben und den Tod im Alter von 70 Jahren? Wird die eigene Existenz hinterfragt? Der Lebenssinn? Oder ist für diese Selbstreflexion die Alterssturheit zu gross? Verharren in alten Freund- und Feindansichten. Keinen neuen geistigen Reiz setzen, stattdessen stur die Muskeln spielen lassen. Ab einem gewissen Alter sollte man das nicht übertreiben! Ich bin ehrlich: Ich …

„Fussballfans“ im Affenkäfig

Dreissigster „Serie A“-Spieltag. Man hörte sie, die Affenlaute einiger sogenannter „Fussballfans“ von Cagliari Calcio. Sie galten einem jungen Mann: Moise Kean ist 19 Jahre alt. Die „Alte Dame“ nahm ihn bei sich auf. Bei ihr lernte er das Toreschiessen. Er ist schwarz und wehrte sich gegen den Rassismus auf abgeklärteste Weise: mit dem Tor zum 2:0-Endstand (85. Minute). Seinen Klub …

Über den Brexit

Verantwortungslose Politik und naive Wähler Ihr1 wusstet nicht, was das bedeutet und jetzt schämt ihr euch. Jetzt gehen Hunderttausende von euch auf die Strassen und demonstrieren für eine zweite Brexit-Abstimmung. Aber liebe Briten, wie konntet ihr so naiv sein? Über etwas abstimmen, dessen Konsequenzen unabsehbar sind? Und dann auch noch dafür! Für die Ungewissheit, den EU-Austritt, den Brexit, bei eurem …

Der besondere Lebemensch (Das Interview in Drabble*-Kapiteln)

Kapitel 1: Logistikleiter, ein Traumjob? Es1 ist mein erstes Interview über berufliches Glück. Mein Gast, ein Mann, seit circa 35 Jahren in der Arbeitswelt. Er arbeitet als Logistikleiter. Fahrten koordinieren, Fahrer einplanen, ein Traumjob? „Mittlerweile „schaffe“ ich schon nur noch, weil mir niemand das Leben zahlt.“ Klingt nicht (mehr) danach. Die Veränderungen im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und -nehmer im Verlaufe …

Fragen an einen Diktator

Recep1 Tayyip Erdogan verweigert unter anderem Journalisten von ARD und „SZ“ die Akkreditierung. Erdogankritische Berichterstattung unerwünscht, von ausländischen und heimischen Medien. Nur wer artig ist, bekommt einen Presseausweis! Sind Sie auch mal selbstkritisch? Oder sind Sie wirklich ein makelloser Präsident/Diktator und die Kritiker blind für Ihre perfekte Erscheinung? Wollen Sie Ihre Beliebtheit, Ihren Zuspruch anerziehen? Aber es ist doch allein …